Maremonto Reise- und Wanderführer
Salzburger Land  der Westen

Der ganze Pinzgau mit den Urlaubsregionen Hochkönig, Zeller See,
Saalachtal, Glemmtal, Oberpinzgau und Rauriser Tal

 
Was man gesehen haben muss im Westen des Salzburger Landes:

- alle Ferienorte und Ausflugsziele
- eindrucksvolle Gebirgswelten
- Wasserfälle und Klammen

+ die 24 schönsten und erlebnisreichsten Wanderungen der Region!

256 Seiten mit 207 Fotos
354 GPS-Wegpunkte
9 Straßen- und Übersichtskarten
24 topografische Wanderkarten
24 herausnehmbare Tourenblätter

Rund um den Zeller See, zwischen Steinernem Meer und Hohen Tauern, schlängeln sich grüne Täler zwischen die sanften Hänge der Grasberge. Im Norden ragen die Felszacken von Steinbergen und Hochkönig auf, im Süden die mächtigen Gipfel der Hohen Tauern. Der Pinzgau, der westliche Teil des Salzburger Landes, hat alles zu bieten, was man sich von einem Urlaub in Österreich wünschen kann: Vom noblen Seeort Zell über stille Täler, tosende Wasserfälle und verschwiegene Hochgebirgsseen bis zu den Gletschern der Tauern.

Dieses Buch stellt alle interessanten Ausflugsziele im Pinzgau mit vielen Fotos und Hintergrundinformationen vor, ein Extrakapitel berücksichtigt die Stadt Salzburg. Die 24 schönsten und erlebnisreichsten Wandertouren der Region werden ausführlich beschrieben. Ein differenziertes Bewertungssystem gibt Auskunft über die Anforderungen, topografische Detailkarten und GPS-Daten bringen Sie auf den richtigen Weg. Mit den herausnehmbaren Tourenblättern haben Sie alle wichtigen Informationen unterwegs immer griffbereit!

erschienen am 10.5.2018
ISBN: 978-3-9503696-9-4

22,90 Euro (Deutschland), 23,60 Euro (Österreich)

Bezugsmöglichkeiten für den Buchhandel über KNV, Libri und Umbreit, in Österreich und Südtirol exklusiv über Mohr-Morawa

Der Maremonto Reise- und Wanderführer: Salzburger Land - der Westen ist in allen Buchhandlungen sowie online bei verschiedenen Anbietern bestellbar.

Amazon buecher.de Thalia

In Zell ist der See niemals weit entfernt.

Manche Gletscher sind leicht erreichbar.

In den Grasbergen gibt es  leichte Wanderrouten.

Hoch nach oben geht es  auf der Glocknerstraße.